Der APV und das Studium an der TU Darmstadt

Nach dem Bachelorstudium im Maschinenbau, in dem ingenieurtechnische Grund­lagen geschaffen wurden, beginnt das Masterstudium im Fach Papier­technik.

Die Inhalte des Studienganges Papier­technik umfassen Bereiche der thermischen und der mechanischen Verfahrens­technik, Bereiche der Makro­molekularen Chemie und natürlich speziell auf Papier bezogene Inhalte, wie die Herstellung, Prüfung und das Recycling von Papier und Pappe. Durch umfangreiche Tutorien werden die theoretischen Inhalte durch praktische Aufgaben greifbar und erleichtern zum einen das reine Verständnis, zum anderen können Zusammenhänge besser erschlossen werden. Neben Vorlesungen und Tutorien werden Projekte im Team und selbstständige Recherche­aufgaben zu aktuellen Forschungs­themen durchgeführt.

Durch den APV Darmstadt können Studierende leicht Kontakt in die Industrie knüpfen. Hierdurch bietet sich eine große Vielfalt an Praktikums­plätzen und der Berufs­einstig wird erleichtert. Regelmäßige Exkursionen und Vorträge schaffen einen Praxis­bezug, motivieren und erleichtern das Verständnis der Theorie. Die Aktiven APV Mitglieder, also die Studenten, unterstützen sich gegenseitig beim Lernen und der Prüfungs­vorbereitung. Beispiels­weise geschieht dies durch das Sammeln von Prüfungsprotokollen und Literatur, oder aber durch das klassische Gespräch mit fort­geschrittenen Studenten

Die Aktivitas verbindet häufig Werks­besichtigungen mit anderen Aktivitäten, wie Wandern mit Übernachtung auf einer Berghütte, Kartfahren, oder ähnlichem. Gelegentlich finden Aktivitäten mit Studenten anderer Universitäten gemeinsam statt. Hierdurch können Netzwerke schon früh geschaffen werden und es bietet sich eine Abwechslung zum Studien­alltag.